Gesprächsstoff

ECHELON 2017: Tick, tack, wer hat an der Uhr gedreht?

Das Warten hat nun endlich ein Ende. Die Vorbereitungen gehen in die Endphase und das neunte Echelon steht in den Startlöchern. Vom 18. bis 19. August 2017 lässt das Festival Tausende Techno-Fans in traumhafter Bergkulisse die Tanzbeine schwingen. Insgesamt werden 60 nationale und internationale Künstler am Wochenende unter einem riesigen Zirkuszelt und auf fünf individuell designten Bühnen für fette Stimmung sorgen und den Gästen richtig einheizen.

Ob Solomun, Moonbootica, Felix Jaehn, Alle Farben oder Oliver Heldens. An Superstars mangelt es beim Echelon nie. Von Freitag bis Sonntag kann für Full-Weekend-Ticketbesitzer direkt neben dem Gelände umringt von saftigen Wiesen gecampt werden. Wem das noch nicht genug ist, der kann mit dem V.I.P.-Ticket direkt auf ausgewählte Stages hautnah bei seinem Lieblingskünstler oder im V.I.P. Bereich feiern.

Dank 4 überdachter Floors mit zwei eindrucksvollen Magic Skyschirmen können wir dieses Jahr wiederholt absolut wetterfest der heißen Augustsonne trotzen!

Für die Besucher gibt es wieder die Möglichkeit per Echelon-Shuttle von München nach Bad Aibling zu kommen, oder sich gar komplett von einem der zahlreichen Festivalbusanbieter bequem zum Event chauffieren zu lassen. Zwischen dem Aiblinger Bahnhof und dem Festivalgelände pendeln ebenfalls wieder Shuttle-Busse.

Somit heißt es auch diesen August wieder: Echelon – „Let’s be weird together!“

Tickets und Infos gibt’s unter www.echelon-openair.de und auf der dazugehörigen Facebook Fanpage www.facebook.com/echelonopenair.