Gesprächsstoff

EDER GmbH gewinnt Bayerischen Mittelstandspreis

Unter der Schirmherrschaft von Landtagspräsidentin Barbara Stamm und Staatsministerin Ilse Aigner wurden bereits zum 11. Mal mittelständische Unternehmen in 4 Kategorien (Handel, Handwerk, Dienstleistungen und Produzierendes Gewerbe) aus ganz Bayern geehrt. Geprüft werden die Kandidaten auf herausragende Leistungen in den Bereichen Kundenorientierung, Personalpolitik, Ressourceneinsparung, Innovation und Zukunft sowie soziales und gesellschaftliches Engagement.

Ziel des Wettbewerbes (europäisches Wirtschaftsforum) ist, besondere unternehmerische Leistungen im gesamten unternehmerischen Spektrum von mittelständischen Unternehmen mit Sitz in Bayern zu würdigen und der Öffentlichkeit als Vorbild vorzustellen.

Bei einer feierlichen Galavorstellung am 22.11.2017 im Maximilianeum wurden vor ca. 180 geladenen Gästen die 4 Siegerunternehmen von Herrn Landtagsvizepräsidenten und Staatsminister a.D. Reinhold Bocklet, sowie Herrn Staatssekretär a.D. Hans Spitzner geehrt.

Bei der Laudatio auf die Firma Eder GmbH Tuntenhausen huldigte der Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet natürlich auch den Seniorchef, Josef Eder, der leider nicht an der Ehrung teilnehmen konnte, und stellte ihn mit einem Zitat, das alles über seinen unternehmerischen Geist und seinen Stolz auf das Erreichte aussagt, in die Mitte der Veranstaltung: „Zu Anfang habe ich die Pumpen mit dem Moped ausgefahren und jetzt sind wir Preisträger des Bayerischen Mittelstandspreises vom europäischen Wirtschaftsform“.

BILDUNTERSCHRIFT:

Das Bild zeigt Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet, Angela Eder und Peter Eder, Eder GmbH Tuntenhausen, sowie Herrn Hans Spitzner, Staatssekretär a.D. bei der Preisverleihung des Bayerischen Mittelstandspreises im Maximilianeum.