Gesprächsstoff

Neue Priener Puppenbühne feiert Premiere: Chiemsee-Kasperl spielt „Kasperl und der Frühstücksdieb“

Sonntag, 6. Mai um 16 Uhr im Foyer des Chiemsee-Saals (Kleiner Kursaal)

Der Räuber Hotzenplotz hat wieder einmal zugeschlagen: 20 Krapfen hat er in der

Bäckerei mitgehen lassen. Während der Großfahndung nach dem Krapfen Dieb

bekommt Wachtmeister Dimpflmoser vom Räuber Hotzenplotz ein Schlafmittel in den

Kaffee gemischt. Kasperl rettet zum Schluss sein Frühstück und führt den Räuber

natürlich seiner gerechten Bestrafung zu…

Das ist die selbst verfasste Premierengeschichte, die Stephan Mikat zusammen mit

seiner Tochter Denise (7 Jahre) am 6. Mai im Chiemsee Saal (Beginn 16 Uhr) zum

ersten Mal öffentlich vorstellen wird. Der gebürtige Priener, der auch als langjähriger

Moderator bei Radio Charivari bekannt ist, erfüllt sich damit einen Kindheitstraum. Seit

einem halben Jahr hat das Chiemsee-Kasperl-Team geprobt und vorbereitet. Gespielt

wird mit großen Theaterpuppen, deren Köpfe (Gischa-Puppen nach Hohnsteiner Art)

handgeschnitzt und deren Kleidung handgearbeitet ist. Alles wird live gesprochen und

gespielt.

Die Vorstellung beginnt am Sonntag, 6. Mai um 16 Uhr. Spieldauer: ca. 40 Min.,

Eintritt: 5 € / p. P., ab 3 Jahre geeignet. Karten nur an der Tageskasse ca. 30 Minuten

vor Beginn. Weitere Infos: www.chiemsee-kasperl.de Veranstalter: Stephan Mikat,

E-Mail: oberkasperl@chiemsee-kasperl.de