Gesprächsstoff

Sparkasse ehrt Mitarbeiter für ihre langjährige Treue

Vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dankte die Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling für ihre langjährige Verbundenheit und ihr Engagement. Vorstand, Personalrat und Personalbetreuung luden die Jubilare, die seit 25, 35, 40 oder sogar 45 Jahre bei der Sparkasse beschäftigt sind, zu einem festlichen Abend ins Sparkassen-Hochhaus ein.

„Sie sind mit der Sparkasse gewachsen und die Sparkasse mit ihnen“, so Maierthaler. Das wertvolle Wissen und die kostbaren Erfahrungen langjähriger Mitarbeiter seien unverzichtbar für das Vertrauen der Kunden sowie die Entwicklung und den Erfolg der Sparkasse. „Nur so kann ein Unternehmen mit ethischen Werten und Traditionen wie eine Sparkasse über 160 Jahre so gut funktionieren“, betonte er. Für viele war der Abend der Jubilare auch ein Treffen ihres Ausbildungsjahrgangs bei der Sparkasse. Alfons Maierthaler dankte den treuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihre Verdienste, die sie in vielen Jahren in das Gesamtunternehmen Sparkasse eingebracht haben.

Unser Foto zeigt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die gemeinsam ihr 35-, 40- oder 45-jähriges Dienstjubiläum feierten (stehend, von links): Personalratsvorsitzender Christian Soffner und Vorstandsmitglied Karl Göpfert mit den Jubilaren 40 Jahre Sabine Kommeter, Gertrud Strein und Heidi Saldivar sowie den Jubilaren 35 Jahre Melanie Kreb, Patricia Bauer, Irmgard Langer, Rudolf Thaller, Harald Lack, Robert Rinser, Hagen Gerhardt und Herbert Groß mit Vorstandsvorsitzendem Alfons Maierthaler sowie (sitzend, von links): die Jubilare 45 Jahre Fritz Ruppert, Georg Rott, Franz Steinbeißer, Ingrid Stemplinger, Reinhard Rolle, Heidi Buchbauer, Konrad Westner, Monika Reiß und Josef Schuster.

Auf dem Bild fehlen (35 Jahre Dienstjubiläum) Gabriele Ruppert, Maria Lukaschek, Gabriele Damberg, Barbara Kriesche, Agnes Gasteiger, Anton Wallner und Frank Ihring; (40 Jahre Dienstjubiläum) Gabriele Albrecht, Heinz Kretschmer, Gerhard Wildner; (45 Jahre Dienstjubiläum) Ursula Stadler und Thea Adlmaier.